Skip to main content

Fun & Safety-Training Adventure

    Das Training wird in Kooperation des ADAC Hessen-Thüringen und Honda auf der legendären Africa Twin durchgeführt. Motorrad-Fahrer können hier mit einer gestellten Maschine den Umgang auf losem Untergrund ausgiebig trainieren. Nach dem Training wissen Sie, was zu tun ist, wenn aus Asphalt unbefestigter Weg wird.

    Teilnahmevoraussetzungen: gute Kondition und Fahrerfahrung mit Motorrädern über 200 kg Gewicht; Schutzkleidung siehe "Wichtige Hinweise".

    ca. 6 Std.
    mit Pause
    gestelltes Honda-Motorrad
    max. 10
    Teilnehmer pro Gruppe
    199 €
    inkl. Mwst.
    an 1 Standort
    buchbar

    Wir geben Ihnen die 3 % Mehrwertsteuersenkung weiter. Rabatt für Trainings vom 1.7. bis 31.12.2020. Mehr Informationen hier.

    Für gute Laune fernab der Straße

    Von erfahrenen Trainern erhalten Sie zunächst eine Einweisung in die Besonderheiten der von Honda gestellten Trainings-Motorräder. Dann geht es schon los mit der Praxis: Sagen Sie der Straße auf Wiedersehen und trainieren Sie eine Vielzahl spannender Übungen auf losem Untergrund – jede Menge Fahrspaß ist dabei inklusive!

    Verwendete Technik:

    • gestellte Africa Twin mit ABS und Schaltung der Marke Honda

    Standorte:

    • Off-Road-Zentrum Rhein-Main, 64528 Bauschheim

    Diese Übungen erwarten Sie beim Fun & Safety-Training Adventure:

    Mit Handling-Übungen Gewichte kontrollieren lernen

    Fern der Straße gelten besondere Regeln. Deshalb führen Sie zunächst verschiedene Gleichgewichtsübungen durch und trainieren die richtige Gewichtsverlagerung auf Geraden und in Kurven sowie beim Bergauf- und Bergabfahren.

    Mit Bremsübungen Sicherheit erlangen

    Das Bremstraining mit und ohne ABS sowie das richtige Anbremsen von Kurven stehen hier im Fokus.

    Mit Trail-Übungen losen Untergrund beherrschen lernen

    Nehmen Sie enge Kurven, umfahren Sie Hindernisse und üben Sie, bei Schrägfahrten die Kontrolle zu behalten.

    Das richtige Maß beim Bremsen und Beschleunigen

    Blockierte oder durchdrehende Räder sind immer hinderlich, aber das Gute ist: Sie müssen gar nicht sein. Mit dem notwendigen Fingerspitzen- oder Fußgefühl kontrollieren Sie die Maschine Stück für Stück besser. 

    Surfen und Driften richtig angehen

    Hier trainieren Sie unter anderem das richtige Zusammenspiel von Vorderradbremse, Hinterradbremse und Kupplung, um nicht nur in die Kurve zu surfen, sondern auch gekonnt aus ihr heraus zu driften.

    Sektionsübungen durchführen

    Üben, üben, üben – und dann gelingt es: Beim Training der Selektionsübungen, bei denen Sie in Kurven mit und ohne Anlieger trainieren, prägen sich die Abläufe schnell in Kopf und Körper ein. Schon nach kurzer Zeit haben Sie so viel Vertrauen in sich und Ihre Maschine, dass Sie der Horizontalen immer näher kommen wollen. 

    Fahrphysik und Fahrhilfen verstehen

    In kurzen Gesprächsrunden behandeln Sie im Fahrtraining ebenfalls Themen der Fahrphysik, wie Kraftübertragung und Bremsmethoden oder Fahrhilfen wie ABS und ESP.

    Wichtige Hinweise

    • Die Trainingsteilnahme ist nur mit vollständiger Schutzkleidung möglich. Diese besteht aus passendem Motorradhelm, Motorradhose und -jacke mit Protektoren oder separaten Protektoren (Rücken, Schultern, Ellenbogen, Kniegelenke), Motorradhandschuhen und -stiefeln.
      Schutzkleidung kann je nach Verfügbarkeit geliehen werden. Reservieren Sie am besten vorab die passende Größe.
    • Teilnahmevoraussetzung:
      Gute Kondition und Fahrerfahrung mit Motorrädern über 200 kg Gewicht.
    • Verpflegung ist im Trainingspreis enthalten.
    • Beifahrer sind beim Training nicht gestattet.
    • Zuschauer und Haustiere sind aus versicherungstechnischen Gründen auf dem Gelände nicht zugelassen.
    • Bitte beachten Sie unsere AGB.